Zum Monatswechsel von Juni auf Juli machte der SC Kirchseeon das Dutzend bei der Ausrichtung seines beliebten Opens voll.

In Gruppe A (>ELO/DWZ 1650) setzte sich zum Thomas Höfelsauer (SK München Südost) mit einer makellosen Bilanz von 5/5 vor dem punktgleichen Vorjahressieger Philipp Wenninger (SC Erlangen 48/88) durch. ½ Punkt dahinter kam Andreas Ciolek (Münchner SC 1836) noch auf das Siegertreppchen. Höfelsauer hatte schon 2013 dieses Turnier für sich entschieden; Ciolek war 2017 ebenfalls Dritter.

Wie in den vergangenen beiden Spielzeiten findet die Schnellschach-EM in Ismaning als offenes Turnier im Rahmen der Münchener Schnellschach-Kombination statt. Termin ist Sonntag, der 10. Februar 2019, Spielort die Hainhalle in der Erich-Zeitler-Straße 5, 85737 Ismaning.

 

Mittwoch, 04 Juli 2018 00:16

Ausschreibung der MMM 2018/19

geschrieben von

Die kommende Mannschaftsmeisterschaft beginnt am 15. Oktober 2018 und endet am 10. Mai 2019. Weitere Informationen können der Ausschreibung entnommen werden.

Bei der Arbeitsgruppe zur MMM am 21. Juni 2018 wurde - im Zuge der Diskussion um die hohe Zahl kampfloser Partien in 2017/18 - angeregt, schon zur kommenden MMM die Anzahl der möglichen Nachnominierungen zu erhöhen und damit den Spielraum der Vereine bei der Kaderplanung zu erhöhen. Da dies unter den Anwesenden große Zustimmung fand, beschloss die Spielleitung in Rücksprache mit dem Vorstand, § 28 Abs. 2 der Turnierordnung für die Saison 2018/19 durch folgende Regelung zu ersetzen:

Von der Liste der Ersatzspieler können je Mannschaft der Bezirksliga und der A-Klasse bis zu vier Spieler zunächst freigelassen und im Wege der Nachmeldung ergänzt werden. In der B- und der C-Klasse erhöht sich die Zahl zunächst freibleibender und nachträglich ergänzter Spieler auf sechs, in der D- und der E-Klasse auf acht.

 

Durch die Reform der Mannschaftsmeisterschaft ist die zeitliche Aufteilung des Ligapokals (früher im Herbst) und Mannschaftspokals (früher im Frühjahr) hinfällig geworden. Im Arbeitskreis Spielbetrieb wurden deswegen schon vor geraumer Zeit Veränderungen angeregt, die zur kommenden Saison umgesetzt wurden:

  • Mannschafts- und Ligapokal werden an denselben Terminen zwischen Oktober und Mai gespielt.
  • im Mannschaftspokal kann ein Verein nicht mit mehr als einer Mannschaft teilnehmen.
  • Der Ligapokal wird auf Spieler aus A- bis E-Klasse beschränkt, Stammspieler der Bezirksliga und darüber dürfen also nicht mitspielen.

Beide Wettbewerbe starten am 14. Oktober, Meldeschluss ist der 23. September.

 

Aufgrund der Bitten einiger Münchner Schachspieler, findet der Münchner Einzelpokal nun doch statt. Wegen des Termindrucks wurde aber folgender Modus beschlossen:

  • Das Mehlfelds Biergarten-Open am 6. August (Schnellschach) wird als Qualifikationsturnier für das Viertelfinale gewertet.
  • Ab dem Viertelfinale geht es im gewohnten K.-o.-Modus mit langer Bedenkzeit weiter.

Eine Voranmeldung wird aufgrund der beschränkten Räumlichkeiten beim Auftakt empfohlen.

 

Zum ersten Mal führen die Schachfreunde Deisenhofen ihr Pokalturnier offen durch. Gespielt werden insgesamt sechs Runden im Modus wie beim Silberpokalturnier Bad Aibling. Das Finale wird mit Hin- und Rückspiel gespielt. Der Beginn ist bereits am 15. Juni, die folgenden Runden werden dann bequem in den folgenden zweieinhalb Monaten gespielt.

IMG 20180603 174926
Maximilian Berchtenbreiter

Nach fünf langen Tagen ist die Münchner Einzelmeisterschaft 2018 zu Ende gegangen. Die Meisterklasse wurde von IM Maximilian Berchtenbreiter vom Münchener SC 1836 mit spektakulären 8,5 Punkten aus neun Runden gewonnen.

Mit neuem Format (neun Runden an fünf Tagen des langen Fronleichnam-Wochenendes) hat die Münchner Einzelemeisterschaft 2018 begonnen. Die Teilnehmerzahl ist mit 70 Spielern leider recht überschaubar, erfreulich ist dafür das starke Teilnehmerfeld in der Meisterklasse: Mit Maximilian Berchtenbreiter (Münchner SC 1836) und Christoph Singer (FC Bayern München) sind zwei Internationale Meister vertreten, dazu der FIDE-Meister Thomas Lentrodt (FC Bayern München). Insgesamt ergibt sich ein lange nicht mehr erreichter Elo-Schnitt von 2180.

Die Partien der Meisterklasse werden nach jeder Runde hochgeladen und können hier nachgespielt werden. Zudem werden auch die Partien der Vormeisterklasse erfasst (VM1, VM2).

IMG 20180531 104340

Das mittlerweile traditionsreiche Kirchseeon-Open findet dieses Jahr vom 29.06.-01.07. in der ATSV-Halle Kirchseeon statt. Wie gewohnt, werden 2 Gruppen gebildet: A für Teilnehmer mit einer DWZ/ELO > 1650, Jugendliche 1500; B max. DWZ/ELO 1650.

Das Ranking der bisherigen Meldungen führt FM Thomas Höfelsauer (SK München-Südost) mit ELO 2345 an, gefolgt von Marco Otte (SK Rochade Augsburg), ELO 2230. Daneben haben bereits einige Spieler aus weiter entfernten Schachbezirken, wie Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Schleswig Holstein ihre Zusage gegeben.

Erfreulicherweise nehmen in der Hauptgruppe A erneut einige starke Jugendliche teil: WFM Chiara Polterauer (SK Bretze Hall/Tirol), Landesmeisterin 2018 Österreichs in Altersgruppe U-18 (ELO 2190) und Mitglied der Nationalmannschaft, aus Russland Iman Nuristani (SK Pyatigorsk/Stavropol), 2017 Platz 6 bei der Russischen Landesmeisterschaft U-16 (ELO 2132), Leonardo Costa (SK München Südost – ELO 1850), 2017 Gewinner der Deutschen Meisterschaft U-10 sowie Magdalena Mörwald (SK Freilassing – ELO 1798), 2018 österreichische Landesmeisterin U-16.

Sonntag, 13 Mai 2018 21:55

MMM 2017/18 beendet

geschrieben von

Am vergangenen Mittwoch ging die Münchner Mannschaftsmeisterschaft mit der zentralen Endrunde der Bezirksliga zuende. Hier geht's zur Liste der Auf- und Absteiger.

   

Aktuelle Turniere  

   

Aktuelle Ausschreibungen  

25. Juli bis 12. September

6. bis 27. August

25. September bis 3. Oktober

14. Oktober bis 19. Mai

15. Oktober bis 10. Mai

22. Oktober bis 29. März

13. Januar

27. Januar

10. Februar

10. März

13. Mai bis 7. Juni

   
© Schach-Bezirksverband München e.V.