Vom 6. bis 8. November findet im MOC in München die 24. Münchner Spielwies'n statt, eine überregionale Messe für Spiele aller Art. Wie im letzten Jahr ist auch diesmal der Schachbezirk München wieder vertreten. Zusammen mit dem Bezirk Oberbayern wird diesmal ein großer Stand betreut, an dem Besucher an Turnieren teilnehmen, Schachrätsel lösen, sich über das Vereinsschach in München informieren oder auch einfach nur Schach spielen können.

Die Spielwies'n ist also eine optimale Gelegenheit um für die Münchner Vereine und das Vereinsschach im Allgemeinen Werbung zu machen. Wer Lust hat mitzuwirken meldet sich bitte bei Markus Lahm.

Dieses Jahr nehmen 13 Mannschaften an der Senioren-Mannschaftsmeisterschaft teil. Fünf Teams spielen in der 1. Liga um die Meisterschaft, während in der 2. Liga acht Mannschaften in Vor- und Endrunde einen Aufsteiger ermitteln.

Details zum Modus sowie die Mannschaftsaufstellung folgen in Kürze.

Samstag, 10 Oktober 2015 09:30

Ligapokal 2015/16 beginnt morgen

geschrieben von

Dieses Mal nehmen 17 Mannschaften teil. Es ist also eine Paarung in einer Zwischenrunde am 25. Oktober notwendig. Der Wettbewerb endet am 17. Januar 2016 mit dem Finale und Spiel um Platz 3.

scvg lebendschach 01Der Schachclub Vaterstetten-Grasbrunn wurde von der Deutschen Schachjugend bereits zum fünften Male für seine hervorragende Jugendarbeit geehrt. Beim Festakt im schön dekorierten Neukeferloher Bürgersaal überreichte der Vorsitzende des bayerischen Schachbundes, Peter Eberl dem Jugendleiter desVereins Anton Kawelke die Auszeichnung.

Mit knapp 100 Gästen war die Feier sehr gut besucht. In seiner Rede hob Peter Eberl die jahrzehntelange Tradition von schönen,offenen Jugendturnieren, sehr attraktiven Vorträgen und intensiver Jugendarbeit hervor. Die stellvertretende Landrätin Margaretes Föstl lobte die Schulschachinitiative mit den FSJlern Anton Kawelke, Fabian Thiel und Johannes Rieder, die sehr vielen Kindern in der Umgebung das Schachspielen beibringen.

L1200894IM Thomas Reich und der 2. Vorsitzende unseres Bezirksverbandes Jörg Wengler, beide vom FC Bayern München, vertraten den Bayerischen Schachbund bei der 41. Deutschen Schnellschachmeisterschaft am 3./4. Oktober 2015 in der Egidius-Braun-Sportschule in Leipzig. Ohne Niederlage, aber leider mit nur drei Siegen erkämpfte sich Thomas Reich in dem starken Teilnehmerfeld 6 Punkte, und den 6. Tabellenplatz, allerdings punktgleich mit dem Tabellenzweiten. Hoch zufrieden fuhr der auf dem letzten Platz gesetzte Jörg Wengler wieder nach Hause: Mit drei Siegen und zwei remis schaffte er Platz 26 von 34 Teilnehmern. Neuer Blitzmeister wurde GM Roland Schmaltz (OSG Baden-Baden) mit 6,5 Punkten.

Mit 6 Punkten aus 7 Runden setzte sich Boris Miskevicer von der SG Schwabing München Nord als Sieger der ersten Münchner und Oberbayerischen Seniorenmeisterschaft durch, vor Walter Daurer (SC Tarrasch) und Dr. Thomas Mack (SC Tarrasch) und 3 weiteren Spielern mit 5 Punkten.

Als Oberbayerischer Seniorenmeister stand schon vor dem Turnier Franz Albrecht (SC Starnberg) fest, da er als einziger Teilnehmer des Bezirks Oberbayern angetreten ist.

Die Ausschreibung zur Münchner Senioren-Mannschaftsmeisterschaft 2015/2016 ist hier verfügbar:

Freitag, 04 September 2015 15:32

MLPT 2015: Ausschreibung

geschrieben von

Die Ausschreibung zum Münchner Ligapokal 2015/2016 ist hier verfügbar:

Es wird ernsthaft geschacht im Bürgerheim! Unser Turnierleiterteam Viktor und Martin nutzen die Sommerpause um die „Offene Münchner und Oberbayerische Senioreneinzelmeisterschaft 2015“ austragen zu lassen. Jeden Montag ab 14:00 Uhr dürfen über sechzigjährige Haudegen ihre Fertigkeiten darbieten. Und sage keiner, sie hätten es verlernt!

Das FinaleMit 7,0 Punkten konnte Noam Bergauz (SK München Südost) zum zweiten Mal nach 2013 den beliebten Pokal – heuer zum ersten Mal auch greifbar als Glastrophäe – samt dem Siegesspreis mit nach Hause nehmen. In beiden Finalrunden verwies er Stefan Limmer (München) mit zwei Siegen auf den 2. Platz. Der 3. Platz ging an Avidgor Bergauz (SK München Südost – 5,5 Punkte). Weitere Preisträger mit 5 Punkten waren Guillermo Cuadrado und Andreas Beyerlein (beide Roter Turm). Der Preis für den stärksten Spieler mit DWZ unter 1900 ging am Peter Schmitzer (Roter Turm, 5 Punkte), für den bestplatzierten Spieler mit DWZ von weniger als 1700 wurde der 11-jährige Friedrich Grunert (SK München Südost) mit 3,5 Punkten auf Platz 21.

   
© Schach-Bezirksverband München e.V.